Home

Sehen und Verstehen –
Sicherheit für unsere Digitalgesellschaft

25. Februar 2016, 13:00 – 20:00 Uhr | Sky Stage, 19. Stock Tech Gate Vienna, Donau-City-Straße 1, 1220 Wien 
event logo

Die Digitalisierung umfasst heute alle unsere Lebensbereiche, die durch ihre extensive und komplexe Vernetzung essentielle Basis für unsere Wirtschaft, Arbeitswelt, Lebensqualität, und schlussendlich unsere Gesellschaft geworden ist. Die Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit unserer Informations- und Kommunikationstechnologie­plattformen gewinnen daher mehr denn je an Bedeutung: Industrie 4.0, Smart Grid, Telemedizin, Smart City, Verkehrsmanagement und Umweltmanagement sind allseits bekannte Beispiele in diesem Innovationskontext. IKT-Systeme wurden zu DER kritischen Infrastruktur schlechthin, mit dramatischen Auswirkungen auf den Wirtschaftsstandort und die Gesellschaft, wenn diese nicht verfügbar sind. Gleichzeit bergen die daraus entstandenen globalen Kommunikations­netzwerke enormes Potential für neue IT-Innovationen, durch die wir der Lösung von vielen großen gesellschaftlichen Herausforderungen, etwa im Krisen- und Katastrophenmanagement, einen entscheidenden Schritt näher kommen.

In Österreich hat sich in diesem Bereich am Standort Wien eine international führende F&E Kompetenz etabliert: am 25.2.2016 veranstalten das AIT Austrian Institute of Technology und das VRVis Zentrum für Reality und Visualisierung  eine Ausstellung modernster Sicherheitstechnologien: von neuesten Strategien für die Erkennung selbst unbekannter Cyberangriffe, über modernste Verschlüsselungsmethoden für einen sicheren Datenaustausch bis hin zu innovativen Kommunikationssystemen für ein effizientes Krisen- und Katastrophenmanagement der Zukunft sowie Sicherheitstechnologien für den Schutz kritischer Infrastrukturen. Erleben Sie praxisnah neueste Technologien aus den Forschungsbereichen ICT Security sowie Crisis and Disaster Management. Lernen sie Fachleute kennen, die ihr Unternehmen bei F&E-Projekten unterstützen können.

Den krönenden Abschluss der Ausstellung bildet eine hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion. Unter dem Titel „IT Lösungen made in Austria – können wir im globalen Wettbewerb erfolgreich sein?“ diskutieren die Teilnehmerinnen u.a. die Frage, welche innovationsfördernden Rahmenbedingungen auf nationaler Ebene existieren müssen, damit sich die österreichische Wirtschaft und Industrie im globalen Wettbewerb positionieren kann? Welche Rolle spielen Forschung und Entwicklung dabei? Und welche Innovationen, die in Österreich entwickelt wurden, haben den Sprung auf globale Märkte geschafft? Informationen zu Programm und Ablauf finden Sie hier.

Die Teilnahme ist kostenlos. Hier geht es zur Anmeldung!

Impressum