Impressionen

Inhaltsverzeichnes des Ausstellungskatalogs

Pressemeldung
Zur Pressemeldung des Events geht es hier: Österreichische Sicherheitstechnologien für den globalen Markt


Impulsvorträge

Sicherheit im öffentlichen Raum

Vortragender: Bernhard Strobl (AIT)

Inhalt: Bildverarbeitungstechnologien leisten in unterschiedlichsten Bereichen wesentliche Beiträge zur Sicherheit im öffentlichen Raum:

  • Interaktive Suchwerkzeuge für Videoarchive ermöglichen die gezielte Suche nach spezifischen Objekten, Personen oder Ereignissen auf der Grundlage einer visuellen Beschreibung.
  • Dedizierte Geräte unterstützen die Grenzkontrolle durch Überprüfung von Pässen und biometrischen Merkmalen (Gesicht, Fingerabdrücke).
  • Intelligente Kameras und 3D-Bildverarbeitung erlauben die zuverlässige Zählung von Personen auch in dicht gedrängten Szenarien, wie z.B. in Warteschlangen.

 

Intelligente Erkennung und Lokalisierung radioaktiver Bereiche aus der Luft

Vortragender: Michael Hofstätter (AIT)

Inhalt: Im Falle von Krisen- und Katastrophenereignissen sowie Missionen mit unbekannten gefährlichen Stoffen ist das Einsatzpersonal oft großen Gefahren ausgesetzt, da in der Einsatzplanung nur wenige zuverlässige Informationen über die aktuelle Situation vorliegen. Infolgedessen sind die beteiligten Kräfte oft mit unvorhersehbaren und damit unerwarteten Risiken bei den notwendigen Untersuchungen konfrontiert. ExpertInnen am AIT entwickeln ein neues Lagebild-System, das interaktiv Bilder an Einsatzkräfte übermittelt, die mit Informationen über z.B. Radioaktivität, Gase usw. aus einem bestimmten Gebiet angereichert sind und dadurch die Einsatzplanung erheblich erleichern – und das Risiko auf diese Weise signifikant minimieren. Das bedeutet, dass das Notfallpersonal erstmals eine effiziente Möglichkeit hat, herauszufinden, wo es in einer potenziell lebensbedrohlichen Umgebung benötigt wird, ohne sich dabei vorab selbst in Gefahr zu bringen. Gemeinsam mit den beteiligten Unternehmen ermöglichen die AIT ExpertInnen mit dieser Technologie einen wichtigen Entwicklungsvorsprung im Bereich der technologischen Einsatzunterstützung.

 

AIT Technologien für das Krisen- und Katastrophenmanagement

Vortragende: Maria Egly (AIT)

Inhalt: Der Einsatz von IKT weist hohes Potential auf, die Personen- und Sachschäden aufgrund von Krisen- und Katastrophen in den kommenden Jahren beträchtlich zu reduzieren. Das AIT stellt einen Auszug aus seinem Portfolio von Technologien aus, die in Zusammenarbeit mit den österreichischen und internationalen Behörden und NGOs entwickelt wurden und einen wesentlichen Beitrag zur Steigerung der Effizienz bei Krisen- und Katastropheneinsätzen, sowie zur Erhöhung der Sicherheit der BürgerInnen leisten können.


Präsentationsunterlagen


Bilder
(Copyright: Johannes Zinner)

Eindrücke von der Podiumsdiskussion finden Sie in dieser Bildergalerie.


Video-Nachschau zur Technologieausstellung